Vorträge

Dienstag 20.03.2018

20:00 Uhr

Ulmer Volkshochschule

Kornhausplatz 5

89073 Ulm

Im Griff der Globalisierung.

Im Zuge des weltweiten Booms der commodities sowie wegen der stark steigenden Nachfrage aus Asien hat in Brasilien der Export agrarischer Rohstoffe, vor allem Soja, enorm an Bedeutung gewonnen. So machten hochmoderne, ausschließlich weltmarktorientiert wirtschaftende Großfarmen den vormals absolut peripheren Bundesstaat Mato Grosso im Übergang zu den Regenwäldern Amazoniens zu einem der weltweit wichtigsten Sojaanbaugebiete. Diese »Erfolgsgeschichte« ist jedoch mit erheblichen Interessenkonflikten, Verdrängungsprozessen und sozialökologischen Kosten verbunden. Dieses Spannungsverhältnis steht im Vordergrund des Vortrages.

In Zusammenarbeit mit dem Museum der Brotkultur

Eintritt EUR 6,00/4,00
Homepage

Empfehlen

Veranstaltungsort Veranstalter

Ulmer Volkshochschule

Kornhausplatz 5
89073 Ulm

Homepage

Telefon: (0731) 15300

Telefax: (0731) 153050

Kontakt

Hinweis: Zugang rollstuhlgerecht

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit können Sie sich auf http://stadttipps-ulm.de oder direkt am Veranstaltungsort bzw. beim Veranstalter einholen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich durch Baumaßnahmen und Umzüge häufig Änderungen ergeben.

Ulmer Volkshochschule

Kornhausplatz 5
89073 Ulm

Homepage

Telefon: (0731) 15300

Telefax: (0731) 153050

Kontakt

Ulmer Volkshochschule